Home,  Saisonal

It’s hard to be sad when you’re eating THESE Cookies

Aufgepasst Leute! Wenn ihr noch nicht genug von Cookies und Plätzchen zur Weihnachtszeit habt, dann schnappt euch einen Zettel und Stift und schreibt gleich euren Einkaufszettel! Und wenn ihr etwas verschenken wollt, weil ihr eigentlich nichts verschenken wollt – wir kennen alle diesen Struggle – dann solltet ihr diese leckeren Plätzchen ebenso nachbacken.

Je nach dem wie Biiiig ihr die Cookies haben wollt, kommt eine andere Stückzahl raus. So mit 15-25 Cookies könnt ihr rechnen.  Deshalb backt vorsichtshalber mal die doppelte oder dreifache Menge, Freunde 😀 Ihr werdet es nicht bereuen!

Ein kleiner Tipp noch vorab:
Ihr MÜSST diese Cookies unbedingt mit (saurer) Marmelade bekleckern! Dieses süßsaure mit der salzigen Nuss, ist einfach nur genial, sag ich euch! Anfangs haben wir immer 50/50 Cookies gemacht, mit und ohne Marmelade. Die Cookies mit Marmelade sind immer mega gut weg gegangen. Teilweise mussten wir uns drum kloppen – haha. Die Cookies ohne Marmelade gammelten nach Weihnachten immer noch so vor sich hin… Also testet es unbedingt aus, und ich garantiere euch, danach werdet ihr nur noch die Cookies mit Marmelade essen wollen!

Ihr braucht:

  • 200 g Mehl
  • 100 g brauner Zucker
  • 150 g geschmolzene Butter
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 200 g weiße Schokolade (Milka oder so, muss keine Kuvertüre sein)
  • 125 g Macadamia-Nüsse
  • 1 EL Backpulver
  • 2 EL Milch
  • 1 Ei
  • bei Bedarf saure Marmelade (Johannisbeere, Himbeere)

Den Zucker, Vanillezucker und geschmolzene Butter in einer Schüssel verrühren. Das Ei und die Milch hinzugeben und nochmals verrühren. Schokolade klein hacken und mit den Nüssen hinzugeben. Das Mehl in die Schüssel sieben und alles gut vermengen.

Den Teig dann 1 Std. im Kühlschrank ruhen lassen.

kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Lasst genug Abstand, da die Cookies beim Backen etwas auseinander gehen.

Im 200 Grad vorgeheizten Ofen die Cookies circa 7-9 Minuten backen. Je nach Größe der Cookies.

Tipp: Achtet darauf, dass die Cookies auf einem Backblech gleichgroß sind, da sie sonst unterschiedlich gar gebacken werden. Sie sollten noch schön hell sein, wenn ihr sie aus dem Ofen nehmt. Dann zergehen sie nur so im Mund. Und die Cookies gut auskühlen lassen, ehe ihr sie vom Backblech nehmt.

Aaaah wisst ihr was, ich gönn mir jetzt so einen Cookie mit Milch! Wer zu faul zum backen ist: Ich hab noch genug in Petto!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.